Unser Konzept

Informationen zur Verbundschule. Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin im Sekretariat in Uedem oder Weeze.

Grafik: Modulare Darstellung des Bildungssystems (nicht Barrierefrei).

Bild vergrößern

Diese Grafik erläutert den strukturellen Aufbau des Bildungssystems unserer Schule.

Was ist eine Verbundschule

Die Verbundschule ist keine neue Schulform; sie ist ein organisato­rischer Zusammenschluss von Hauptschule und Realschule. Die Ver­bundschule ist in eigenständige Zweige gegliedert, mit einheitlicher Schulleitung und einheitlichem Lehrerkollegium.

Da es sich um zwei Schulformen unter einem Dach handelt, findet grundsätzlich getrennter Unterricht für die beiden Schulformen statt. In den Hauptschulklassen wird nach den Richtlinien und Lehrplänen der Hauptschule unterrichtet und in den Realschulklassen nach den Richtlinien und Lehrplänen der Realschule.

Wesentliche Grundzüge des Verbundschulkonzeptes

In den Klassen 5 und 6 (Erprobungsstufe)

bietet die Verbund­schule Hauptschul- und Realschulklassen an. Die Zuweisung ergibt sich aus der Schulwahl der Eltern und der Empfehlung durch die Grundschulen. An beiden Schulformen werden die gleichen Fächer unterrichtet. Einzige Ausnahme ist die zweite Fremdsprache, die ab Klasse 6 in der Realschulklasse hinzu­kommt. Diese ist bei uns Niederländisch.

Schulformübergreifender Unterricht kann in Nebenfächern wie z.B. Sport, Kunst oder Religion erteilt werden. Dies wird in Absprache mit den notwendigen Mitwirkungsgremien der Schule besprochen und entschieden. 

Die Klassen 7 und 8

In der Realschule werden mindestens zwei Wahlschwerpunkte angeboten. Neben der zweiten Fremdsprache können die Realschüler Technik wählen.

In der Hauptschule wird in den Fächern Englisch und Mathematik in Grund- und Erweiterungskurse differenziert. 

Die Klassen 9 und 10

beider Schulformen sind abschlussbezogen organisiert. Folgende Abschlüsse sind möglich:

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe)

Die Neigungsdifferenzierung der Hauptschule (z.B. Arbeitslehre Technik/Hauswirtschaft) bleibt in der bisherigen Form erhalten. 

Die Realschüler erhalten die Gelegenheit, an den bewährten Angeboten der Hauptschule im Bereich der Berufswahlvorbereitung teilzunehmen.

Unsere Ziele

Leistungsschwäche soll durch individuelle Förderung rechtzeitig ausgeglichen werden.

Leistungsstärke soll gezielt gefördert und gefordert werden, um den Übergang in eine erfolgreiche Berufsausbildung oder die Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe) zu ermöglichen.

Eltern sollen eng in die pädagogische Arbeit eingebunden werden.

Vorteile der Verbundschule

  • Wohnortnahe Beschulung in einem „kleinen, überschaubaren System“
  • Kein Massenbetrieb, persönliche Atmosphäre
  • Moderne Lernmethoden
  • Kurze Schulwege für Haupt- und Realschüler
  • Auf Stärken und Schwächen der Kinder abgestimmter Unterricht/individuelle Förderung
  • Bessere Bildungschancen für alle
  • Schulformwechsel ohne Trennung vom sozialen Umfeld
  • Höhere Durchlässigkeit
  • Übermittagsbetreuung mit Hausaufgaben- und Lernhilfe
  • Stärkung des Gemeindelebens in Uedem/Weeze

 

 
 

Fragen zu diesem Thema

Sollten Sie Fragen zu unserem Konzept haben, werde wir diese gerne beantworten.

Hanns-Dieter-Hüsch Verbundschule
in Uedem
Meursfeldstr. 8
47589 Uedem
Tel.: 02825.91013

Hanns-Dieter-Hüsch Verbundschule
in Weeze
Bodelschwinghstr. 12 - 14
47652 Weeze
Tel.: 02837.91408-0